Bei uns bleiben keine Fragen offen

FAQs

Bei uns bleiben keine Fragen offen. Die wichtigsten FAQs rund um Container und Modulbau haben wir hier für Sie gesammelt.

Was unterscheidet ein Modulgebäude von einem Container?

So ziemlich alles. Container sind die Kompaktklasse in unserem Sortiment – auf Wunsch mit Vollausstattung und speziellem Zubehör. Sofort einsatzbereit, stapelbar, zu mieten oder zu kaufen. In Standard- und Sondergrößen, für jeden Bedarf und jede Branche. Eine schnelle, unkomplizierte Lieferung und ein reibungsloser Auf- und Abbau machen Container zur idealen Lösung für temporäre Raumlösungen.

Unsere Modulbauten sind Beispiele für maßgeschneiderte Performance und die Zukunft des Bauens. Modulare Architektur, die funktionale und ästhetische Maßstäbe setzt und grenzenlose Freiheiten lässt. Unabhängig von Standort, Statik, baulichen Auflagen und Industriezweig fertigen wir Module, die sämtliche bauphysikalischen, brandschutztechnischen und statischen Anforderungen zu 100 % erfüllen. Sie bestechen durch einen hohen Vorfertigungsgrad, eine perfekt getimte Anlieferung, eine reibungslose Montage und können temporär oder als Fixbauten genutzt werden.

Kann der Standort eines Modulbaus gegebenenfalls mal gewechselt werden?

Ja! Modulgebäude können immer wieder versetzt werden. Und zwar an jeden Standort der Welt. So ändern sich Standards im medizintechnischen und Hightech-Bereich sehr schnell. Innovative, flexible Lösungen sind gefragt – unter Berücksichtigung hygienischer und statischer Besonderheiten sowie sämtlicher Verordnungen und Gesetze. Module können problemlos demontiert und andernorts sauber und leise wieder montiert werden.

Dienen Modulbauten eher als Interimsgebäude oder Zwischenlösungen?

90 % unserer Modulbauten werden als Dauerlösungen hergestellt. Als Neubau, Erweiterung oder Aufstockung. Aufgrund der flexiblen Bauweise eignen sie sich aber auch sehr gut als Interimsgebäude.

Welche Außenabmessungen hat das größtmögliche Einzelmodul?

Wir denken gerne groß. Aber bei aller Freiheit gibt es doch irgendwo eine Grenze: Aufgrund der StVO liegen die maximalen Außenabmessungen von Modulen und Sondercontainern bei LxBxH = 18.000 x 5.000 x 4.200 mm.

Können Modulbauten hinsichtlich ihrer Qualität mit konventionellen Bauweisen verglichen werden?

Oh ja. Früher waren Modulbauten fast ausschließlich für temporäre Nutzungen konzipiert. Aufgrund unserer jahrzehntelangen Erfahrung und permanenter Forschung und Entwicklung sind die heute von uns konzipierten Systeme baukonstruktiv ausgereift, technisch optimiert und architektonisch nicht von konventionell errichteten Bauten zu unterscheiden. Da nahezu alle unsere Projekte als Generalunternehmer realisiert werden, obliegen die Bauvorhaben einer permanenten Überwachung sämtlicher Gewerke durch unsere Projekt- und Werkstattleitung, unserer internen Qualitätskontrolle sowie der stetigen Überwachung von unabhängigen Prüfanstalten.

Wie fühlt es sich an, in einem Modulgebäude zu leben oder zu arbeiten?

Aufgrund der stetig steigenden bauphysikalischen Vorgaben sowie der von uns eingesetzten, ausnahmslos gütegeprüften Baumaterialien, wie zum Beispiel Holz, ist ein angenehmes und behagliches Leben und Arbeiten in Modulbauten selbstverständlich. Das bestätigen uns auch namhafte Auftraggeber, welche immer wieder auf unsere Produkte zurückgreifen.

Wie nachhaltig ist der Einsatz von Modulbauten?

Grundsätzlich hat ein Modulbau den gleichen Lebenszyklus wie konventionelle Gebäude. Bei einer eventuellen Demontage kann er mühelos in seine Einzelteile zerlegt und anderweitig genutzt werden. Selbstverständlich verwenden wir ausschließlich hochwertige Baustoffe. Sämtliche Materialien sind recycelbar, wie zum Beispiel die aus Stahl errichtete Tragkonstruktion für Boden, Wand und Dächer. Neben Schnelligkeit und Qualität punktet der Modulbau somit auch in Bezug auf Nachhaltigkeit.

Was unterscheidet einen Sondercontainer von einem Standardcontainer?

Im Gegensatz zu Standardcontainern sind Sondercontainer bzw. Sondermodule hinsichtlich Abmessungen, Bauphysik sowie der brandschutztechnischen und statischen Anforderungen individuelle Maßarbeit und mobile High-End-Projekte, die Zukunftstechnologien ein Zuhause geben.

In welchen Industriezweigen und Branchen können Sondercontainer eingesetzt werden?

Hier gibt es keine Einschränkungen. Ob in der Elektrotechnik-, Chemie-, Maschinenbau-, Telekommunikations- oder Energiebranche, in der Automobil- oder Ernährungsindustrie: Sondercontainer und Sondermodule werden komplexesten Anforderungen gerecht und bieten jeder Form von Hightech im Raum die perfekte Hülle.

Gibt es unterschiedliche Produktlinien?

Nein! Sämtliche Modulbauten sowie Sondercontainer werden individuell nach Kundenwunsch gefertigt. Und damit alles nach Plan läuft und unsere Auftraggeber zufrieden sind, nehmen wir die Dinge gern selbst in die Hand – von der Beratung bis zur Fertigstellung.